Langkostraße          

Dieter Langko (1835-1923) kam mit 21 Jahren nach München und studierte 1840 an der Königlichen Akademie der Bildenden Künste. Er fand bald Anschluss an den Münchner Künstlerkreis, wo er auch Carl Spitzweg kennenlernte und mit eine enge Freundschaft verband. 1851 unternahm Langko zusammen mit Eduard Schleich und Carl Spitzweg eine Studienreise nach Paris. Auf der großen Kunstausstellung 1869 im Münchner Glaspalast hatte er mit seinen Werken den künstlerischen Durchbruch.

Langko malte hauptsächlich Landschaften aus dem bayerischen Oberland wie z. B. „Sonnenuntergang am Chiemsee" oder „Die Isarauen", aber auch oft im Englischen Garten. Am 8.11.1896 ist er im Alter von 77 Jahren in München gestorben.

Ludwig Wolf

Kein Bild vorhanden
Straßenname Langkostraße
Benennung 1985 Erstnennung
Plz 81737
Stadtbezirk 16. Ramersdorf-Perlach | Perlach
Lat/Lng 48.09702 - 11.63388