Orthstraße          

Karl Christian Adam Orth (* 2. Januar 1869 in Kaiserslautern; † 14. Januar 1942 in Pasing) war ein deutscher Maler.

Orth studierte Jura in Heidelberg. Während seines Studiums wurde er Mitglied des AGV München. Er war mit Helene Mieg verheiratet und lebte in der von August Exter erbauten Villenkolonie Pasing. Orth hat sich vor allem als Landschaftsmaler einen Namen gemacht, sein Hauptwerk bilden Ölgemälde bayerischer Landschaften, seiner Wahlheimat. Er war befreundet mit dem Malerkollegen und Nachbarn Otto Piltz. Zusammen mit dem jungen Franz Marc waren sie befreundet und machten Anfang des 20. Jahrhunderts gelegentlich gemeinsame Mal-Ausflüge in das Dachauer Moos.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Karl_Orth aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Kein Bild vorhanden
Straßenname Orthstraße
Benennung 1948 Erstnennung
Plz 81245
Stadtbezirk 21. Pasing-Obermenzing | Pasing
Lat/Lng 48.153903 - 11.4643822